Druckansicht

Hackschnitzelheizung

Eine Hackschnitzelheizung besteht aus einem Heizkessel, der mit zerkleinertem Holz meist automatisch betrieben wird. Hackschnitzelheizungen arbeiten ähnlich wie eine Pelletheizung.

Hackschnitzelheizanlagen gelten als umweltneutral. Die Menge an CO2, die bei der Verbrennung freigesetzt wird, entspricht genau der Menge CO2, die beim Wachstum der Hölzer in diese eingebunden wurde. Bei Einberechnung der CO2-Freisetzung durch Waldbewirtschaftung, Rohholztransport, Aufbereitung usw. sind Hackschnitzel im Vergleich zu anderen Energieträgern sehr umweltfreundlich.

Hackschnitzelheizungen sind wirtschaftlich sinnvoll ab einem Energiebedarf von 20kW oder mehr und eignen sich deshalb vorzugsweise für größere Gebäudekomplexe.

 

Seitenanfang