Druckansicht

Zentralheizungsherd

Mit einem Zentralheizungsherd können Sie nicht nur kochen und backen, sondern Sie bereiten auch Warmwasser auf und können gleichzeitig auch noch heizen. Und damit tun Sie auch noch dreimal Gutes:

1. Sie sparen Strom!
2. Sie senken Ihre Energiekosten!
3. Sie schonen die Umwelt!

Ein Zentralheizungsherd ist vielseitig: Sie können ihn entweder als alleinigen Wärmelieferant einsetzen oder ihn zusätzlich zu Ihrer bisherigen Heizung einsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit Öl, Gas, Strom oder Solar heizen - der Zentralheizungsherd kann ganz einfach in Ihr bestehendes Heizsystem integriert werden.

Zentralheizungsherde gibt es als Beistell- oder Vollherdvarianten. Die Leistungsbereiche liegen zwischen 13,5 und 27 kW, wobei 80 % an das Wasser abgegeben und in den Heizkreislauf gespeist werden. Großdimensionierte Brennräume, automatische Leistungsregulierung, stufenlos mit Kurbel verstellbare Roste und luftgekühlte Bedienungstüren sorgen für reichlich Komfort und eine effiziente, umweltfreundliche Verbrennung.

 

Seitenanfang