Neben Öl- und Gasheizungen ist Holzheizung auch sehr beliebt gas wasser heizung

Holz wird von den Menschen schon seit Jahrtausenden als Brennstoff verwendet. Neben Öl- und Gasheizungen sind Holzheizungen auch heutzutage noch sehr beliebt. Besonders positiv an einem Holzkessel ist die klimaneutrale Verbrennung des Brennstoffs, da immer nur so viel Kohlenstoffdioxid freigesetzt wird, wie der jeweilige Baum aufgenommen hat. Des Weiteren handelt es sich bei Holz nicht um einen fossilen Brennstoff. Kohle ist über viele Jahre durch Kompression im Boden entstanden. Das Wachstum des Holzes kann hingegen deutlich schneller vorangetrieben werden.

Dabei gibt es verschiedene Arten von Holzheizungen. Es wird zwischen Holzvergasern, Pelletheizungen und Hackschnitzelheizungen unterschieden. Im Holzvergaser werden ganze Holzstücke und Holzscheite verbrannt, nachdem sie getrocknet wurden, bei Hackschnitzel- und Pelletheizungen erfolgte bereits eine Zerkleinerung der Holzbestandteile, sodass die vergrößerte Oberfläche eine sehr gute Verbrennung ermöglicht. Die unterschiedlichen Formen der Holzheizung können dabei den angrenzenden Raum wärmen, da durch die Verbrennung Wärme freigegeben wird. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die thermische Energie einen angrenzenden Wasserkessel erhitzt, wodurch mit einer Pumpe auch der Warmwasserhaushalt des gesamten Hauses gesteuert werden kann. Eine Holzheizung ermöglicht so das Heizen des gesamten Hauses.

A B D E F H K L O P R S T U V W Z

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen