Der Begriff Sonnenwärme beschreibt die Energie der Sonnenstrahlung gas wasser heizung

Die Begriffe „Sonnenwärme“, „Solarenergie“, „Sonnenenergie“ und „Solarthermie“ beschreiben die Energie der Sonnenstrahlung, die aufbereitet in Form von chemischer Energie, Wärme oder elektrischem Strom technisch genutzt werden kann. Sonnenstrahlung entsteht als Schwarzkörperstrahlung auf der Sonnenoberfläche. Diese Sonnenwärme kann durch thermische Solaranlagen nutzbar gemacht werden. Solarwärme zählt also zu den erneuerbaren Energien. Die auftreffende Strahlungsleistung auf der Erdoberfläche beträgt im Tagesdurchschnitt weltweit etwa 165 W/m². Die gesamte auftreffende Energie ist mehr als zehntausend Mal größer als der gesamte Energiebedarf der Menschen weltweit. Das Potenzial der Sonnenwärme ist damit größer als das aller erneuerbaren Energieressourcen zusammen.

Im Haushalt wird die gewonnene Wärme beispielsweise zum Baden, Duschen, Putzen oder als Unterstützung der Heizung genutzt. Sonnenkollektoren finden Verwendung für:

  • private Gebäudeheizungen
  • Solarkocher
  • Sonnenwärmekraftwerke
  • solare Kühlungen

Erste Anwendungen der Sonnenenergie reichen bis in die Antike. Brenn- und Hohlspiegel fokussierten die eintreffenden Lichtstrahlen und erhellten Tunnel. Im alten Ägypten und den frühen südamerikanischen Hochkulturen wurde Solarenergie bereits passiv genutzt. Türen wurden beispielsweise so positioniert, dass sie sich zur Mittagszeit nicht direkt unter der Sonneneinstrahlung befinden.

A B D E F H K L O P R S T U V W Z

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen