Druckansicht

Pufferspeicher

Ein Pufferspeicher ist ein großer Wassertank zur Speicherung der Wärme aus beliebigen Wärmeerzeugern. Ganz egal, ob Öl, Erdgas, regenerative Energien oder Fernwärme.

Der Vorteil eines Pufferspeichers ist, dass sich die Energieerzeugung über einen längeren Zeitraum an einem Stück erfolgen kann, ohne dass sich die Heizungsanlage überhitzt. Hierdurch wird ein häufiges Ein- und Ausschalten der Heizung vermieden und ihr Wirkungsgrad erheblich verbessert.

In der Praxis sind Bauformen zwischen 500 und 2.000 Litern üblich, die durch Parallelschaltung nahezu beliebig erweitert werden können. Als Faustregel gilt, dass ca. 60-70 Liter Pufferspeichervolumen pro installiertem kW Heizleistung ein sinnvolles Verhältnis zwischen großem Puffervorrat und niedrigen Abstrahlverlusten darstellen.

 

Seitenanfang