Heizkessel wird auch als Brenn- oder Heizungskessel bezeichnet gas wasser heizung

Ein Heizkessel wird auch als Brenn- oder Heizungskessel bezeichnet. Er ist eines der wichtigsten Elemente der gesamten Heizung und wandelt Brennstoff in Wärmeenergie um. Von hier aus wird die Wärme an die Heizkörper weitergeleitet.

Öl und Holzpellets benötigen Platz für die Lagerung

Heizkessel können für die unterschiedlichsten Brennstoffe verwendet werden. Am häufigsten werden Gaskessel gefolgt von Pellet- und Ölkesseln verwendet. Für einen Gaskessel wird ein besonderer Gasanschluss benötigt. Bei Öl muss ausreichend Platz im Keller für die Heizöllieferung vorhanden sein. Auch bei den Alternativen Holzpellets oder Flüssiggas wird ausreichend Platz für die Lagerung benötigt.

Wozu wird ein Heizkessel benötigt?

Heizkessel werden für eine Zentralheizanlage benötigt. Sie dienen als Wärmeerzeuger und stehen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Bauformen zur Verfügung. Durch den Kesselblock wird das umlaufende Heizwasser mithilfe der Brennerflamme und dem hinaus strömendem Abgas im Kesselinneren erwärmt. Häufig werden bodenstehende Kessel neben einem Warmwasserspeicher eingesetzt. Abhängig von der gewünschten Brennertechnik und dem Brennstoff werden die Kessel in unterschiedliche Modelle aufgeteilt, wie beispielsweise atmosphärische Kessel, Brennwertkessel oder Kessel mit einem Gebläsebrenner. In der heutigen Zeit stehen auch Kessel für Solarwärmeanlagen zur Verfügung, um eine erneuerbare Energie verwenden zu können.

A B D E F H K L O P R S T U V W Z

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen