gas wasser heizung

Holzheizung

Es gibt viele Möglichkeiten mit Holz zu heizen: mit traditionellen "Geräten" wie dem Kaminofen, Küchenherd, Zentralheizungsherd und Scheitholzkessel oder auch mit neueren "Erfindungen" wie der Hackschnitzelheizung oder Pellets.

Egal für welche Alternative Sie sich entscheiden, Sie nutzen damit eine erneuerbare Energie und das hat in Zeiten knapp werdender Rohstoffe und der Diskussion über den Umweltschutz Zukunft. Informieren Sie sich über die verschiedenen Alternativen einer Holzheizung unter Erneuerbare Energien.

Eine Holzheizung ist eine Heizung, die Wärme für die Beheizung von neuen und bestehenden Häusern aus der Holzverbrennung gewinnt. Holz gehört zu den Rohstoffen, die nicht nur nachwachsend, sondern auch an vielen Orten regional zur Verfügung stehen und schon im Laufe von 400.000 Jahren als Licht- und Wärmequelle eingesetzt werden.

Die Besonderheit an heute zugänglichen Biomasseheizungen ist nicht nur die saubere Verbrennung in sogenannten Vergaserkesseln, sondern auch die optimale Ausnutzung der heimischen Rohstoffe. Denn durch den Brennwerteffekt, der wie in Gasheizungen als auch in Holzheizungen verwendet werden kann, wird Wärme aus den heißen Abgasen der Verbrennung gewonnen, die sonst ungenutzt über den Schornstein verfliegt. Wenn Holzheizungen mit gepressten Holzstäbchen aus Wald- und Industrieholzresten, den sogenannten Holzpellets betrieben werden, können sie ohne regelmäßiges Anlegen sogar automatisch heizen.

Wenn Hausbesitzer für eine Holzheizung Entscheidung getroffen haben, erhebt sich die Frage, welche Art am besten zum Haus passt. Bei Biomasseheizungen, die mit Holz betrieben werden, unterscheidet man dabei drei Arten:

  • der Scheitholzkessel
  • der Pelletkessel
  • der Hackschnitzel/-gutkessel

Die Vorteile einer Holzheizung liegen klar auf der Hand und sind sicherlich beim ersten Anblick offensichtlich: Energiepreise sind niedrige und fix durch den nachwachsenden Brennstoff Holz. Die Holzheizung gewinnt auch mit ihrer ausgezeichneten Klimabilanz und vermittelt auch umweltbewussten Menschen, die trotz Klimaschutz nicht auf den entsprechenden Komfort verzichten möchten, eine gute Alternative zur fossilen Heizsystemen. Zu den Nachteilen der Holzheizung gehören der hohe Anschaffungspreis und der hohe Platzbedarf für die Brennstofflagerung. Es benötigt auch etwas Engagement, die Asche regelmäßig zu entfernen oder bei einem Pelletkessel die Aschebox zu leeren.

 

Doch das ist nur der erste Blick, bei näherer Betrachtung kommen schnell noch weitere Vor- und Nachteile in Sicht:

Vorteile einer Holzheizung

  • Brennstoffkosten

Da als Brennstoff für die Holzheizung, sowohl bei der Scheitholz, als auch bei der Hackschnitzel, in der Regel heimisches Holz eingesetzt wird, arbeitet das System auch dann kostengünstig, wenn die Öl- und Gaspreise enorm steigen. Die Preise auf dem Holzmarkt entwickeln sich stabil und sind auch gestiegen, aber nicht so heftig und sprunghaft wie die Preise für fossile Brennstoffe.

 

  • Umwelt- und Klimabilanz

Für Umweltsicherung ist der günstige Brennstoffpreis nicht so wichtig wie die herausragende Klimabilanz. Beim Verbrennungsvorgang wird nur so viel umweltschädliches CO2 wieder an die Umwelt abgegeben, wie der Baum während seines Wachstums aufnimmt. Dabei spielt es für CO2-Ausstoß keine Rolle, ob der Baum verbrannt wird oder auf natürlichem Wege verrottet – die freiwerdende CO2-Menge ist gleich. Es wird allerdings massive Abholzung zu Heizzwecken kritisiert, sobald der Anteil von Holzheizungen steigt. Es wird durch die Studien jedoch bestimmt, das es keineswegs der Fall ist, da in Deutschland ein ökologischer Holzanbau betrieben wird und mehr Bäume aufgeholzt, als abgeholzt werden, und es wird keinesfalls so viel ausforsten, dass der Wald davon betroffen ist.

 

  • Förderung

Die Förderbarkeit gehört zum großen Vorteil einer Holzheizung. Die Anschaffungskosten für umweltfreundliche Holzheizungen können von verschiedenen bundesweiten und regionalen Programmen, sowie Finanzierungen von Banken wesentlich reduziert werden. Kopplung mit anderen Systemen z.B. Solarthermie oder mit anderen erneuerbaren Energien hat auch positive Auswirkungen und ist bei einer Holzheizung problemlos möglich.

  • Gemütlichkeit bei Kaminofen

Ein knisterndes Kaminfeuer ergänzt die Vorteile der Holzheizung mit dem Gemütlichkeitpluspunkt. Kaminfeuer ist eine der romantischsten Möglichkeiten, Wärme zu erzeugen. Weiterhin gibt es auch Systeme, die mit der Zentralheizung verbunden sind. Kaminöfen mit Wassertaschen.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen